Progredienter Verlauf

In den anderen Fällen (ca. 10%) beginnt die MS in Form des primär chronisch progredienten Verlaufes, das bedeutet ohne Schübe eine langsame Verschlechterung neurologischer Symptome, sehr häufig sind Zeichen einer Lähmung an den unteren Extremitäten. Dieser Verlaufstyp unterscheidet sich von der schubförmigen MS, der Erkrankungsbeginn ist meist etwas später. Männer und Frauen sind etwa gleich häufig betroffen. Kommt es nach schleichendem, chronisch progredientem Erkrankungsbeginn zu (seltenen) Schüben, spricht man von einer progredient schubförmigen Verlaufsform, die relativ selten ist.