Bewegt im Park und Bewegt im Park – Inklusiv

„Bewegt im Park“ und „Bewegt im Park – Inklusiv“ sind Bewegungsinitiativen, die von Juni bis September 2020 zum spontanen Mitmachen in öffentlichen Parkanlagen einladen.

Präsentation des inklusiven Pilotprojektes im Rahmen von

Präsentation des inklusiven Pilotprojektes im Rahmen von „Bewegt im Park“ mit Werner Kogler (Vizekanzler und Sportminister), Ingrid Reischl (Vorsitzende des Dachverbandes der Sozialversicherungsträger), Brigitte Jank (ÖBSV-Präsidentin) sowie Peter McDonald (SPORTUNION-Präsident), Fotocredit: SPORTUNION/Kovacs

Die Initiative „Bewegt im Park“ des Dachverbandes der österreichischen Sozialversicherung setzt österreichweit auf Bewegung in Parkanlagen und anderen freien Flächen ohne vorherige Terminvereinbarung. Darüber hinaus bieten der Österreichische Behindertensportverband (ÖBSV) in Kooperationen mit Sportverbänden im Auftrag der Sozialversicherung das inklusive Bewegungsprogramm „Bewegt im Park – Inklusiv“ an, das ebenso in öffentlichen Parks in Anspruch genommen werden kann. Bewegungshungrige Menschen mit und ohne Behinderungen sind eingeladen, bis Ende September 2020 unter professioneller Anleitung zu bewegen.

Projektlogo „Bewegt im Park“, Credit: Dachverband der Sozialversicherungsträger

Wie funktioniert Bewegt im Park?

Bewegt im Park ein vielfältiges Bewegungsprogramm in öffentlichen Parkanlagen – kostenlos und unverbindlich. Gemeinsam mit anderen können Sie beispielsweise Yoga, Pilates, Rückenfit oder einen von vielen weiteren Kursen besuchen. Sie werden von erfahrenen Kursleiterinnen und -leitern begleitet, die Sie während der einstündigen Übungseinheiten unterstützen und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Kurse finden immer am gleichen Wochentag zur gleichen Uhrzeit und bei jedem Wetter statt. Sie sind für alle Altersgruppen geeignet und sprechen sowohl sportliche als auch bislang eher unsportliche Menschen an.

> Bewegungskurs in der Nähe finden

Wie funktioniert Bewegt im Park – Inklusiv?

Das inklusive Bewegungsprogramm „Bewegt im Park – Inklusiv“ reicht von Outdoor-Fitness und Tanz über Beachvolleyball bis hin zu Stand-up-Paddeln. Die Kurse werden vom ÖBSV in Kooperation mit den Vereinen der ASKÖ, ASVÖ und der SPORTUNION abgehalten.

Vizekanzler Werner Kogler war bei der Bewegt im Park - Inklusiv! Station in Wien zur Eröffnung dabei. Fotocredit: Daniel Kudernatsch/ÖBSV

Das gemeinsame Sporteln und die Freude an der Bewegung stehen im Vordergrund – ganz unabhängig von Alter, Fitness-Level oder Behinderung. Fotocredit: Daniel Kudernatsch/ÖBSV