Welt-MS-Tag am 30. Mai: Gemeinsam stärker als Multiple Sklerose

rosa Rechteck, davor zu einem Herz geformte Hände, Schriftzug "I connect, we connect #msconnections #MiteinanderStark (c) Multiple Sclerosis International Federation (MSIF)

Welt-MS-Tag am 30. Mai: Gemeinsam stärker als Multiple Sklerose

Der Welt-MS-Tag 2020 steht unter dem Motto #MiteinanderStark. Gemeinsam sind wir stärker als Multiple Sklerose

Rund um den Welt-MS-Tag am 30. Mai 2020 lenkt die Österreichische Multiple Sklerose Gesellschaft | ÖMSG die Aufmerksamkeit auf die Situation von Menschen mit Multipler Sklerose (MS). In diesem vom Corona-Virus geprägten Jahr steht der Welt-MS-Tag unter dem Motto #MiteinanderStark!

Allein zu Haus? Wir bleiben in Verbindung

In Österreich leben mehr als 13.500 Menschen mit der noch unheilbaren chronischen Erkrankung Multiple Sklerose, in Europa sind rund 700.000 Personen von der häufigsten Erkrankung des zentralen Nervensystems im jungen Erwachsenenalter betroffen. Viele von ihnen können derzeit aufgrund der COVID-19-Pandemie ihr Zuhause nicht verlassen, ihre Kontakte nach außen sind auf soziale Netzwerke beschränkt. Umso dringender benötigen MS-Erkrankte und ihre Angehörigen in dieser Zeit fachkundige Informationen und ein Sprachrohr für ihre Anliegen.

Der Welt-MS-Tag 2020 verbindet

Um Wege aufzuzeigen, wie Verbindungen erhalten oder aufgebaut werden können, initiiert und unterstützt die ÖMSG Projekte und Initiativen, die MS-Betroffenen helfen, in der Gemeinschaft neue Kraft zu tanken: Virtuelle Meetinsg von Selbsthilfegruppen, Online-Physiotherapiegruppen, Online-Workshops, Info-Videos und Webinare.

Für Fragen rund um das Leben mit MS stehen von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr die Expertinnen der österreichweiten MS-Hotline 0800 311 340 zur Verfügung.

Mit dem Herzen dabei: Ein Symbol – 1000 Gesichter

Zeigen Sie Herz: Mit dem Herz-Symbol in Gestalt einer Menschenmenge oder als mit den Händen geformte Geste wird zu Solidarität mit MS-Erkrankten aufgerufen. Mit vereinten Kräften schaffen wir Verbindungen, die MS-Betroffenen den Rücken stärken.

In einem Wettbewerb wird nach der überzeugendsten Umsetzung des Mottos #MiteinanderStark gesucht. Ob in Bild, Text, Film, Aktion, Musik, Tanz, Theater oder als Flashmob: Die Gestaltung bleibt der Fantasie der Teilnehmenden überlassen. Alle Einreichungen werden auf der Website www.weltmstag.at, der Facebook-Seite www.facebook.com/weltmstag und der Instagram-Seite www.instagram.com/weltmstag präsentiert. Der einfallsreichste, verrückteste, schönste … Beitrag wird im MS-Beratungszentrum in Wien ausgestellt!

Die MS-Community freut sich auf kreative Beiträge. Das Herz ist dabei das verbindende Symbol.

Miteinander stark

Der Welt-MS-Tag verbindet.

Was macht Menschen mit Multipler Sklerose stark?

Univ. Prof. Dr. Fritz Leutmezer, Präsident der Österreichischen Multiple Sklerose Gesellschaft, schildert im Video, welchen Stellenwert der Welt-MS-Tag hat und was Menschen mit Multipler Sklerose stark macht.

COVID-19, Multiple Sklerose und Psyche

Mag. Julia Asimakis, Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Multiple Sklerose, gibt anlässlich des Welt-MS-Tages 2020 praxisnahe Ratschläge, wie Menschen mit Multipler Sklerose während der Coronavirus-Krise ihr psychisches Wohlbefinden im Blick behalten können.

Webinar: Leben mit Multipler Sklerose und Corona

Am 27. Mai findet ein Webinar zum Thema „Leben mit Multipler Sklerose und Corona. Erste Erfahrungen von MS-Betroffenen mit COVID-19“ statt, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Neuauflage der Multiple Sklerose Bibliothek

Der Welt-MS-Tag am 30. Mai 2020 steht unter dem Motto #MiteinanderStark. Gemeinsam sind wir stärker als Multiple Sklerose.
Rechtzeitig zum Welt-MS-Tag 2020 erscheint die 408 Seiten umfassende Österreichische Multiple Sklerose Bibliothek (ÖMSB) als eBook.

Welt-MS-Tag 2020

Univ. Prof. Dr. Fritz Leutmezer, Präsident der Österreichischen Multiple Sklerose Gesellschaft, schildert im Video, welchen Stellenwert der Welt-MS-Tag hat und was Menschen mit Multipler Sklerose aus medizinischer Sicht stark macht, wie er neuen Therapieoptionen gegenübersteht und was MS-Betroffene abseits von medikamentösen Therapien tun können, um ihr Wohlbefinden zu steigern.

Standbild Video mit Univ. Prof. Dr. Fritz Leutmezer

>> zum Video

COVID-19, MS und Psyche

Mag. Julia Asimakis, Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Multiple Sklerose, gibt anlässlich des Welt-MS-Tages 2020 praxisnahe Ratschläge, wie Menschen mit Multipler Sklerose während der Coronavirus-Krise ihr psychisches Wohlbefinden im Blick behalten können.

Mag. Julia Asimakis, Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Multiple Sklerose, gibt anlässlich des Welt-MS-Tages 2020 praxisnahe Ratschläge, wie Menschen mit Multipler Sklerose während der Coronavirus-Krise ihr psychisches Wohlbefinden im Blick behalten können.

>> zum Video

Webinar zum Welt-MS-Tag

Leben mit Multipler Sklerose und Corona.
Erste Erfahrungen von MS-Betroffenen mit COVID-19.

27. Mai 2020 von 14:00 bis 15:00 Uhr

Univ. Prof. Priv. Doz. Dr. Barbara Kornek referiert anlässlich des Welt-MS-Tages in einem Webinar zum Thema „Leben mit MS und Corona“ und beantwortet zuvor via E-Mail eingelangte Fragestellungen sowie Fragen aus dem Live-Chat.

Laptop, auf Screen CoronaVirus und Text "COVID-19", daneben Logo #MSConnections, Foto: Pixabay

Wie zeigt sich COVID-19 bei Menschen mit MS?

In ihrem Vortrag thematisiert die Präsidentin der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien, welche Erkenntnisse bereits über an COVID-19 erkrankte MS-Betroffene in anderen Ländern gewonnen wurden und welche Schlussfolgerungen sich daraus für in Österreich lebende Menschen mit MS ableiten lassen.

Risikoanalyse und Risikoattest

Da bezüglich der Risikogruppen für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung nach wie vor zahlreiche Fragen an das Team der MS-Hotline 0800 311 340 herangetragen werden, wird sich Univ. Prof. Priv. Doz. Dr. Kornek auch diesem Thema widmen.

So wird die Neurologin beispielsweise erläutern, weshalb manche MS-Betroffene vom Dachverband der Sozialversicherungsträger verständigt und aufgefordert wurden, sich einer Risikoanalyse zu unterziehen. Darüber hinaus wird die MS-Spezialistin erklären, wie eine Risikoanalyse vonstattengeht und wer den Risikogruppen zuzurechnen ist und somit ein COVID-19-Risikoattest erhält.

Jetzt anmelden!

Das Webinar wird am 27. Mai von 14:00 bis 15:00 Uhr über die Online-Plattform WebEx stattfinden. Bitte geben Sie Ihre Teilnahme per E-Mail an anmeldung@msges.at bekannt und stellen gegebenenfalls vorab Fragen zum Thema der Veranstaltung.
Sie haben auch die Möglichkeit, während des Webinars über den Live-Chat Fragen einzubringen.
Da das Webinar zum Welt-MS-Tag aufgezeichnet wird, ersuchen wir Sie, Ihre Kamerafunktion zu deaktivieren.

Österreichische MS-Bibliothek

Rechtzeitig zum Welt-MS-Tag 2020 erscheint die 408 Seiten umfassende Österreichische Multiple Sklerose Bibliothek (ÖMSB) als eBook.

ÖMSB. Österreichische Multiple Sklerose Bibliothek Evidenzbasierte Informationen zu allen Aspekten der MS für Betroffene sowie Ärzte und Ärztinnen und Angehörige medizinischer Gesundheitsberufe auf einem e-Reader, Buchcover: 2020 facultas Universitätsverlag, Facultas Verlags- und Buchhandels AG, Wien, Austria, Umschlaggestaltung: Florian Spielauer, Wien, Umschlagfoto: Ulf Baumhackl

Die Multiple Sklerose (MS) hat sich in den vergangenen Jahren wie kaum eine andere neurologische Erkrankung im Hinblick auf Weiterentwicklung der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten und einer fundamentalen Neugestaltung der Versorgungsstruktur verändert.

Diagnostische und therapeutische Entscheidungsprozesse – basierend auf aktuellen und zuverlässigen Informationen und Kenntnissen – verlangen die Einbeziehung (informierter) Patienten und Patientinnen. Verständliche, transparente und evidenzbasierte Informationsmaterialien zu allen Aspekten der Multiplen Sklerose stellen die unverzichtbare Grundlage für eine erfolgreiche Kommunikation zwischen Patient/Patientin und Arzt/Ärztin dar.

Die von Prim. i. R. Dr. Ulf BaumhacklUniv. Prof. Dr. Thomas Berger und Assoz. Prof. Priv. Doz. Dr. Christian Enzinger, MBA herausgegebene Österreichische Multiple Sklerose Bibliothek richtet sich daher an MS-Betroffene sowie Ärzte und Ärztinnen. Zahlreiche MS-Experten und MS-Expertinnen aus ganz Österreich haben diesen Leitfaden über das aktuelle Wissen zur Multiplen Sklerose zusammengestellt. Die elektronisch erhältliche 4. Auflage ist mit 47 Kapiteln noch umfangreicher als das bislang in Buchform veröffentlichte Standardwerk zum Thema Multiple Sklerose.

ÖMSB digital lesen

Die neueste Auflage der auch als „Goldstandard“ bezeichneten ÖMSB ist online in Form eines epub bzw. epdf kostenlos erhältlich und kann auf Laptops, Computern, Smartphones, Tablets, E-Readern und anderen Geräten gelesen werden.

Installieren Sie die  Google Play Books App für Android und iPad/iPhone. Die App verbindet sich automatisch mit Ihrem Account und gestattet Ihnen den Zugriff auf das eBook. So können Sie jederzeit in der Multiple Sklerose Bibliothek schmökern – egal, ob Sie online oder offline sind. Auch mit der Bücher-App auf dem iPhone, iPad oder iPod touch können Sie die ÖMSB innerhalb weniger Sekunden aufrufen.

ÖMSB bei Google Play downloaden oder online lesen
ÖMSB bei Facultas downloaden (Anmeldung erforderlich)

Kreis, Text: #MSConnections
Webinar: Leben mit MS und Corona

Univ. Prof. Priv. Doz. Dr. Barbara Kornek referiert im Webinar zum Thema „Leben mit MS und Corona. Erste Erfahrungen von MS-Betroffenen mit COVID-19“ und beantwortet via E-Mail und den Live-Chat eingelangte Fragestellungen.

weiterlesen

 

Kreis, Text: #MSConnections
Awareness: Bewusstsein für MS schaffen

Wissen schafft Bewusstsein: Am 30. Mai, dem Welt-MS-Tag, stellt die weltweite MS-Gemeinschaft Betroffene vor den Vorhang und versucht, Bewusstsein für die vielen Herausforderungen zu schaffen, mit denen an MS erkrankte Menschen kämpfen.

weiterlesen

 

Kreis, Text: #MSConnections
Einreichungen

Wir suchen nach der überzeugendsten Umsetzung des Mottos #MiteinanderStark. Einen Teil der Einreichungen finden Sie bereits auf der Website für den Welt-MS-Tag.

weiterlesen

 

roter Kreis, Text: #MSConnections
Zeigen Sie Herz

Mit dem Herz-Symbol wird Solidarität mit MS-Erkrankten symbolisiert.
Wir schaffen Verbindungen, die MS-Betroffenen den Rücken stärken.

weiterlesen

 

Videos zum Welt-MS-Tag

Miteinander stärker als Multiple Sklerose. Der Welt-MS-Tag 2020 verbindet

Webinar: Ursachen und Diagnose der MS mit Univ.-Prof. Dr. Fritz Leutmezer und Dr. Assunta Dal-Bianco

Frauen mit Behinderung, MS & Welt-MS-Tag
Dr. Gabriele Sprengseis, Mag. Manuela Lanzinger und Mag. Kerstin Huber-Eibl

#MSConnections: Animation zum Thema des Welt-MS-Tages 2020: „I Connect, We Connect“