Welt-MS-Tag 2021: Die globale MS-Gemeinschaft zeigt sich solidarisch

Die weltweite Multiple Sklerose-Community ist trotz Rückschlägen und Herausforderungen durch COVID-19 stark. Rund um den Welt-MS-Tag am 30. Mai versammelt sich die Bewegung, um die Solidarität zu feiern. Die Österreichische MS-Gesellschaft schließt sich den weltweiten Aktionen der MS International Federation (MSIF) an, die sich für weltweit mehr als 2,8 Millionen von Multipler Sklerose (MS) betroffene Menschen einsetzt.

Rund um den Welt-MS-Tag am 30. Mai 2021 lenken die MS-Gesellschaften weltweit die Aufmerksamkeit auf die Situation von Menschen mit Multipler Sklerose. In der vom Corona-Virus geprägten Zeit steht der heurige Welt-MS-Tag unter dem Motto #StayConnected. Wir bleiben in Verbindung!

Der Welt-MS-Tag wurde 2009 von der MS International Federation (MSIF) und ihren Mitgliedsorganisationen ins Leben gerufen, um die globale MS-Community zusammenzubringen, das Bewusstsein für die Erkrankung zu schärfen und Kampagnen zur Verbesserung der Lebensqualität mit MS durchzuführen. Der Welt-MS-Tag wird jedes Jahr am 30. Mai offiziell gefeiert. Veranstaltungen und Kampagnen finden im Mai und Anfang Juni statt.

Auswirkungen von COVID-19 auf die Arbeit von MS-Organisationen

Die COVID-19-Pandemie hat sich in großem Maß auf die Arbeit und die Finanzierung der laufenden Kosten von MS-Organisationen auf der ganzen Welt ausgewirkt: Die Palette reicht von enormen finanziellen Verlusten bis hin zur Bedrohung von Rehabilitations- und Pflegediensten. Die Ergebnisse einer von der MSIF durchgeführten Umfrage zeigen, dass 68 % der MS-Organisationen der Ansicht waren, dass ihre Unterstützung und Dienstleistungen in dieser Zeit gefährdet waren.

Trotz dieser Hindernisse bleibt die MS-Community zuversichtlich.

Globale Verbindung und Solidarität sind wichtiger denn je. Die internationale Zusammenarbeit in der MS-Forschung hat die Grenzen bei der Suche nach einem Heilmittel weiter verschoben. Da MS-Expertinnen und-experten aus aller Welt eng zusammenarbeiten, ist die globale MS-Bewegung stärker denn je.

Rund um den Welt-MS-Tag 2021 versammelt sich die internationale MS-Gemeinschaft, um das Bewusstsein für all jene Herausforderungen zu schärfen, die mit Multipler Sklerose einhergehen und sich für eine bessere Zukunft für Betroffene und ihre Angehörigen einzusetzen. Im Rahmen der MS Connections-Kampagne geht es in erster Linie um den Aufbau von Community-Verbindungen, Selbstverbindungen und Verbindungen zu qualitativ hochwertiger Pflege.

„Es war ein herausforderndes Jahr, aber die globale MS-Community zeigt weiterhin Widerstandsfähigkeit und Stärke. Dieser Welt-MS-Tag ist eine Gelegenheit, sich für eine bessere Versorgung einzusetzen und MS-Unterstützungsnetzwerke auf der ganzen Welt zu feiern. Wir hoffen auf eine bessere Zukunft für jeden Menschen mit MS. Und wir wissen, dass wir gemeinsam stärker sind.“ Ceri Angood Napier, stellvertretende Vorsitzende der MS International Federation

Weshalb Verbindungen für MS-Betroffene so bedeutsam sind

  • Soziale Barrieren und Stigmatisierungen können dazu führen, dass sich von MS betroffene Menschen einsam und isoliert fühlen. Wertvolle Verbindungen zwischen Menschen können ein wichtiger Weg sein, diese Barrieren abzubauen und die Lebensqualität bei MS zu verbessern.
  • Der Aufbau von Gemeinschaften, die von MS betroffene Menschen unterstützen und zusammenbringen, steht im Mittelpunkt der Aktivitäten der internationalen MS-Bewegung. MS-Organisationen spielen bei der Verbindung von MS-Betroffenen eine entscheidende Rolle.
  • Die Förderung der Selbstversorgung und des gesunden Lebens mit MS hilft Menschen mit MS, eine positive Einstellung einzunehmen und in vielen Fällen auch mit Krankheitssymptomen umzugehen.
  • Die Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgern, mit dem Ziel, sich für bessere Dienstleistungen und eine wirksame Behandlung einzusetzen, ist für die 2,8 Millionen Menschen, die weltweit mit MS leben, von entscheidender Bedeutung.
  • Die Verbindung von MS-Betroffenen mit der MS-Forschung ist vor allem während der COVID-19-Pandemie von entscheidender Bedeutung. Nur wenn MS-Betroffene mit Forschenden zusammengebracht warden, lassen sich potenziell lebensrettende Antworten finden, beispielsweise die im Jahr 2020 gestartete COVID-19 and MS global data sharing initiative (GDSI). Diese Initiative sammelt laufend wichtige Informationen zu COVID-19 bei mehr als 10.000 MS-Betroffenen aus 80 Ländern.

In Verbindung bleiben

Das bereits im Februar 2019 von der MSIF gewählte Rahmenthema „Verbindungen“ für den Welt-MS-Tag in den Jahren 2020 bis 2022 hat nun noch mehr an Bedeutung gewonnen: Da die anhaltende Pandemie vielen Betroffenen das Leben mit MS erschwert hat, teilt die globale MS-Bewegung nach wie vor kraftvolle Geschichten über Hoffnung und Verbundenheit.

Die Österreichische MS-Gesellschaft teilt als Sprachrohr und Vertretung der österreichweit rund 14.000 MS-Betroffenen rund um den Welt-MS-Tag 2021 auf der Website www.weltmstag.at Statements von Menschen aus Politik, Kunst und der MS-Gemeinschaft zum Thema #StayConnected.

„Bei der Österreichischen MS-Gesellschaft und ihren Landesgesellschaften erhalten Menschen mit MS nicht nur wertvolle Tipps für den Alltag, sondern auch Unterstützung bei möglichen Problemen im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung und nicht zuletzt die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen in Kontakt zu treten. Wie wichtig ein solcher Kontakt ist und wie schmerzhaft sein Fehlen sein kann, hat uns die laufende SARS-CoV-2-Pandemie vor Augen geführt. In diesem Sinne: #StayConnected!“ Univ. Prof. Dr. Fritz Leutmezer, Präsident Österreichische MS Gesellschaft

“Eine starke Gemeinschaft respektiert das Besondere jedes Individuums und ist bereit, miteinander zu wachsen. Das Motto des Welt-MS-Tages #StayConnected macht deutlich, wieviel wir mit und für MS-Betroffene erreichen können, wenn wir den Weg gemeinsam gehen.” Univ. Prof. Priv. Doz. Dr. Barbara Kornek, Präsidentin MS Gesellschaft Wien

“Ich bin froh über die Selbsthilfegruppen in sozialen Netzwerken, da kann man sich immer austauschen und in Verbindung bleiben. Besonders jetzt in der Corona-Zeit.” Elisabeth Michlits, MS-Betroffene aus Wien

“Mit Herz zeigen können wir das Bewusstsein für MS steigern und Zusammenhalt signalisieren. Wir setzen ein Zeichen, um Betroffene zu unterstützen, auf ihre Herausforderungen aufmerksam zu machen und für dieses Thema zu sensibilisieren. Ein starkes Netzwerk steht gemeinsam dafür ein!” Martina Rüscher, MBA MSc, Gesundheits- und Inklusionslandesrätin Vorarlberg

„Wir sind im ersten Moment durch nichts Schönes verbunden, eine Krankheit! Dank der MS-Community wurde mir der Boden unter meinen Füßen zurück gebaut, der mir durch die Diagnose urplötzlich weggerissen wurde. Auch Schicksale verbinden!“ Manuela Faschingseder, MS-Betroffene aus Wien

“MS kennt keine Corona-Pause, daher möchte ich Herz zeigen und die Österreichische MS-Gemeinschaft dabei unterstützen, das Bewusstsein für die Herausforderungen, die diese Krankheit mit sich bringt, zu schärfen. Gemeinsam können wir durch ein gutes Miteinander die Lebensqualität der Betroffenen erhöhen, indem wir Austausch, Unterstützung und Verständnis im Umgang mit dieser chronischen Erkrankung forcieren.” Mag. Hans Peter Doskozil, Landeshauptmann Burgenland

„Ich habe dieses Jahr die Diagnose MS bekommen. Die Diagnose war ein großer Schock für mich, und durch die MS-Gesellschaft weiß ich, nicht alleine zu sein und unterstützt zu werden. Bin froh, dass es euch gibt mit so viel Herz und Liebe.“ Sandra, MS-Betroffene aus Wien

“Gerade in Zeiten wie diesen in Verbindung mit anderen Menschen zu bleiben ist besonders für chronisch Kranke wichtig. Initiativen der MS-Gesellschaft machen das möglich. Ich schenke mein Herz als Zeichen der Solidarität und für die Entstigmatisierung von chronisch Kranken und Menschen mit sichtbaren und unsichtbaren Behinderungen. Verbinden auch Sie sich. Oft reicht ein Lächeln, um jemandem den Tag zu verschönern.” Jennifer B. Wind, österreichische Bestseller-Autorin

„Die MS-Gesellschaft stellt ein unverzichtbares Auffangnetz für Betroffene dar. Seit Jahren leistet die Gesellschaft einen wichtigen Beitrag für die an Multipler Sklerose erkrankten Menschen, sie schenkt ihnen Kraft und schafft Bewusstsein für die vielfältigen Herausforderungen, mit denen Betroffene konfrontiert sind.“ Günther Platter, Landeshauptmann Tirol

„Wissen macht stark. Verbindung macht stark. Wenn wir uns verbinden, um Wissen weiterzugeben, sind wir doppelt stark im Kampf gegen Mutiple Sklerose! Ich bin mit Herz dabei!“ Dr. Peter Kaiser, Landeshauptmann Kärnten

“Hilfe und Therapie mit Herz und Hirn – gemeinsam stark.” OÄ Dr. Christine Gradl, Präsidentin MS-Gesellschaft Niederösterreich

„Ich bin froh, dass es die MS-Gesellschaft gibt. So weiß man, dass man nicht alleine ist und immer gut beraten wird.” Elisabetta Esposito, MS-Betroffene aus Wien

„Die MS-Gesellschaft sorgt dafür, dass Betroffene sich auf ein starkes Netzwerk verlassen können. In Wien schauen wir aufeinander, damit unsere Stadt für alle Menschen lebenswert ist. Daher ist es mir ein großes Anliegen, die Awareness-Kampagne zum Welt-MS-Tag und die Arbeit der MS-Gesellschaft zu unterstützen.“ Dr. Michael Ludwig, Bürgermeister Wien

“Im Grunde sind es immer die Verbindungen zu Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.” Kyra Killer, MS-Betroffene aus Wien

Online-Veranstaltung “Unser Netzwerk = deine Stärke” mit Vorträgen und Rahmenprogramm

Am 28. Mai 2021 findet von 17:00 bis 19:00 Uhr unter https://0cn.de/weltmstag eine Online-Veranstaltung statt, bei der OÄ Dr. Franziska Di Pauli und OA Dr. Herbert Kollross-Reisenbauer über spannende Themen rund um die  Multiple Sklerose sprechen werden. Die bekannte Fernsehmoderatorin, Schauspielerin und Kabarettistin Verena Scheitz wird die Veranstaltung zum Welt-MS-Tag moderieren und ein Interview mit dem Präsidenten der Österreichischen MS-Gesellschaft, Univ. Prof. Dr. Fritz Leutmezer, führen.

Unser Netzwerk = deine Stärke. Welt-MS-Tag 2021

Material und Veranstaltungen

  • Weitere persönliche #MSConnections-Geschichten von Menschen mit MS auf der ganzen Welt sowie Bilder und Videos erhalten Sie hier.
  • Den Kampagnenfilm “Not Alone” finden Sie hier.
  • Sehen Sie die globale MS-Community in Aktion auf der Karte zum Welt-MS-Tag.