Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Antientzündliche Ernährung

Antientzündliche Ernährung Julia Bierenfeld möchte mit ihrem Ratgeber „Antientzündliche Ernährung leicht gemacht“ Lust aufs Leben und aufs Essen machen und Menschen mit Multipler Sklerose mit schmackhaften Rezepten auf dem Weg zu einem gesünderen Lebensstil unterstützen. In ihrem Ratgeber „Antientzündliche Ernährung leicht gemacht“ stellt Julia Bierenfeld schmackhafte Rezepten für Menschen mit Multipler Sklerose vor. Das

Von |2021-04-20T09:26:52+02:0020. Apr. 2021|

Multiple Sklerose-Betroffener Waldviertler unterstützt Klimaklage

Multiple Sklerose-Betroffener Waldviertler unterstützt Klimaklage Der von Multipler Sklerose betroffene Mex M. und Rechtsanwältin Michaela Krömer reichten am 9. April 2021 beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte die Europäische Klimaklage gegen Österreich ein. Nun wird eine Antwort des Gerichtshofes in Straßburg erwartet. Der von Multipler Sklerose betroffene Waldviertler Mex M. zieht mit Rechtsanwältin Mag. Michaela Krömer

Von |2021-04-13T08:34:04+02:0012. Apr. 2021|

Risikopersonen erhalten Impfeinladung

Risikopersonen erhalten ab 10. April Impfeinladung Ab 10. April 2021 erhalten Menschen mit einem hohen Risiko für einen schweren Verlauf im Fall einer COVID-19-Erkrankung einen Brief, mit dem sie zu einer vorgezogenen Impfung eingeladen werden. Das erklärte Peter Lehner, Obmann der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) und Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger, bei einem virtuellen Pressegespräch

Von |2021-04-14T15:22:33+02:0010. Apr. 2021|

Menschen mit Behinderungen als Opfer der Corona-Krise

Menschen mit Behinderungen als Opfer der Corona-Krise "Menschen mit Behinderungen, die bereits vor der Krise in vielen Belangen strukturell benachteiligt waren, dürfen nicht dazu herangezogen werden, die Kosten der Pandemie zu tragen", erklärte Behindertenanwalt Dr. Hansjörg Hofer bei einem Pressegespräch am 7. April 2021, dem Weltgesundheitstag. Die Behindertenanwaltschaft fordert einen österreichweit einheitlichen, dem individuellen Risiko

Von |2021-04-07T19:43:53+02:007. Apr. 2021|

Neue Horizonte 1/2021

Neue Horizonte 1/2021, Journal der Österreichischen MS-Gesellschaft Inhalt mRNA-Impfung erfolgreich in einem Tiermodell der Multiplen Sklerose Kritik an Gutachten des Sozialministeriumservice Mentale Gesundheit Studie mit Multiple Sklerose-Betroffenen in Graz, Innsbruck und Münster in Tirol Mit Bewegung Lebensqualität verbessern Anmeldung zur COVID-19-Impfung Um die Ecke geschaut. Kolumne von Anja Krystyn MS-Studio Tirol Neue Broschüre: Patienten-Empowerment Der

Von |2021-04-06T18:23:53+02:006. Apr. 2021|

Wir trauern um Herbert Pichler

Wir trauern um Herbert Pichler Die Bewegung von und für Menschen mit Behinderungen verliert mit Herbert Pichler einen Vorreiter für Inklusion und Gleichstellung. Behindertenrat-Präsident Herbert Pichler, Foto: Behindertenrat/Michael Janousek Herbert Pichler setzte sich als Präsident des Österreichischen Behindertenrates seit 2017 für die Anliegen von 1,4 Millionen Menschen, die in Österreich mit einer Behinderung

Von |2021-04-08T16:55:35+02:003. Apr. 2021|

Sing mit dem globalen MS-Chor!

♪ Sing mit dem globalen MS-Chor! ♪ Menschen aus aller Welt singen am Welt-MS-Tag, dem 30. Mai 2021, gemeinsam den Song "It’s a Beautiful Day" von U2. Passend zum Motto des Welt-MS-Tages „Stay Connected. Wir bleiben in Verbindung“ singen Menschen aus der ganzen Welt am 30. Mai gemeinsam den Song ‘It’s a Beautiful Day’ von

Von |2021-03-30T14:01:32+02:0030. Mrz. 2021|

EMA: Ofatumumab bei schubförmiger Multipler Sklerose zugelassen

EMA: Ofatumumab bei schubförmiger Multipler Sklerose zugelassen Die Europäische Kommission hat das Arzneimittel Ofatumumab (Handelsname: Kesimpta®) zur Behandlung Erwachsener mit schubförmiger Multipler Sklerose (RMS) mit aktiver Erkrankung zugelassen. Bei dem Medikament handelt es sich um einen B-Zell-Antikörper zur Eigenapplikation. Ofatumumab (Kesimpta®) wurde zur Therapie Erwachsener mit schubförmiger Multipler Sklerose in der EU zugelassen.

Von |2021-04-20T08:42:33+02:0030. Mrz. 2021|

Risikopersonen erhalten ab 10. April Impfeinladung

Risikopersonen erhalten ab 10. April Impfeinladung Ab 10. April werden Risikopatientinnen und -patienten mit einem Brief zur vorgezogenen Impfung eingeladen. Um diese Personen zu identifizieren, werden Daten, die den Sozialversicherungen aufliegen, analysiert. Menschen, die aktuell starke Medikamente für Vorerkrankungen einnehmen, die einen schweren Verlauf einer COVID-Infektion wahrscheinlich machen, sollen so herausgefiltert werden. Sind diese Personen

Von |2021-04-07T11:13:48+02:0026. Mrz. 2021|

Risikogruppen-Freistellung bis 31. Mai verlängert

Risikogruppenverordnung bis 31. Mai verlängert Das Arbeits- und Gesundheitsministerium verlängern die Dienstfreistellung von Menschen, die in die Covid-19-Risikogruppen fallen, in einer gemeinsamen Verordnung bis Ende Mai 2021. Gleichzeitig wird an einem medizinischen Konzept gearbeitet, wie jene Menschen aus der Risikogruppe, die bereits geimpft sind, wieder sicher an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie

Von |2021-03-29T15:35:34+02:0026. Mrz. 2021|
Nach oben